Es gibt kein besseres Symbol für Weihnachten als Weihnachtsbäume. Sobald es Dezember wird, schmücken leuchtende Bäume die Straßen, Plätze, Shoppingzentren und Milliarden von Häusern.Jedes Jahr gibt es eine Debatte darüber, ob man natürliche oder künstliche Weihnachtsbäume verwenden soll. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, einen genaueren Blick auf das Leben der Weihnachtsbäume zu werfen: Angefangen von ihrer Produktion, über die Weihnachtsfeierlichkeiten bis hin zum unvermeidlichen Verfall. Wie lange dauert es, einen Baum zu produzieren und was passiert wenn Weihnachten zu Ende ist?

Warum haben wir Weihnachtsbäume?

Die Tradition, Weihnachtsbäume zu dekorieren geht zurück auf die alten Feierlichkeiten zur Wintersonnenwende (21. Dezember). Menschen in verschiedenen Teilen der Welt dekorierten ihre Häuser zu dieser Gelegenheit grün, um das Ende der langen Winternächte zu feiern. Der erste Weihnachtsbaum wurde hunderte Jahre später in Tallinn (Estland) gefunden, wo er von einer Vereinigung von Kaufleuten - den Schwarzhäuptern - aufgestellt und später angezündet wurde. Die Tradition der Weihnachtsbäume wurde dann von den Deutschen im gleichen Jahrhundert in die Häuser gebracht.

Nicht nur echte Weihnachtsbäume haben ihre Geschichte. Auch künstliche Bäume haben einige interessante Vorfahren:

Federbaum - der erste künstliche Weihnachtsbaum, der in Deutschland im 19. Jahrhundert produziert wurde. Er wurde mit grün gefärbten Gänsefedern hergestellt.

Bristle Tree (Borstenbaum) - ein Produkt der amerikanischen Addis Housewares Company, die in den 1930er angefangen hat, künstliche Bäume mit den gleichen Maschinen herzustellen wie Toilettenbürsten.

Aluminium Tree (Aluminiumbaum) - ein silbern gefärbter Baum, hergestellt von einer Firma in Chicago 1958.

Die populärsten Weihnachtsbäume

  • Nordmanntanne: Aufgrund ihrer symmetrischen Form und den dunklen, glänzenden Nadeln, die lange halten, ist die Tanne eine der populärsten Weihnachtsbäume in Europa.

  • Douglastanne: sehr beliebt, vor allem in den USA. Die Nadeln halten lange und haben einen süßlichen Zitrusduft.

  • Weißtanne: wahrscheinlich die erste Tanne die als Weihnachtsbaum genutzt wurde. Die Nordmanntanne hat ihr mittlerweile den Rang abgelaufen.

  • Blaufichte: hat eine wunderschöne bläulich-silberne Farbe und ist meistens relativ symmetrisch. Das Geäst ist dicht und kann schwereren Schmuck tragen. Diese Fichte verliert allerdings ihre Nadeln recht schnell.

  • Gemeine Fichte: hat eine wunderschöne hellgrüne Farbe mit kürzeren Nadeln. Das Geäst ist nicht so dicht, leichterer Schmuck eignet sich also besser. Da der Baum recht schnell seine Nadeln verliert, sollte man ihn erst kurz vor Weihnachten kaufen.

Die besten Weihnachtsbaumalternativen aus aller Welt

Jedes Jahr konkurrieren die Städte dieser Welt darum, wer die schönste, originellste und untraditionellste Weihnachtsdekoration hat. In den letzten Jahren gab es einige, die man als außergewöhnlich bezeichnen kann, zum Beispiel:

  • Lego - London, Großbritannien (2011)

  • Muranoglas - Venedig, Italien (2016)

  • Papier - Paris, Frankreich (2016)

  • Alte Fenster - Wesenberg, Estland (2015)

  • Goldenes Metall - Byblos, Libanon (2015)

Wussten Sie schon?
  • Der Weltrekordhalter im Guinnessbuch der Rekorde für den größten Weihnachtsbaum ist eine 67,36m große Douglastanne, die in Seattle 1950 dekoriert wurde.
  • Äpfel sind eine der ältesten und traditionellsten Dekorationen für Weihnachtsbäume, weil diese den Apfel vom Baum der Erkenntnis symbolisieren.
  • Menschen in Zentral- und Osteuropa hingen ihre Bäume früher verkehrt herum an der Decke auf, um die Dreifaltigkeit zu symbolisieren.
  • In Brasilien werden die Weihnachtsbäume mit Baumwolle, als Symbol für Schnee, dekoriert.
  • Die erste Person die die Idee zu elektrischen Weihnachtskerzen hatte, war Edward Johnson, ein Assistent von Thomas Edison 1882.

Download:

Sources:
https://www.cnbc.com/2013/12/06/europes-christmas-tree-black-friday.html
https://www.huffingtonpost.com/entry/christmas-tree-real-or-fake-better_us_58415410e4b0c68e04803d02
https://www.theguardian.com/careers/career-growing-christmas-trees
https://www.zmescience.com/other/feature-post/real-vs-artificial-christmas-tree-science-says/
http://www.bbc.com/news/magazine-35092589
https://climatekids.nasa.gov/christmas-tree/
https://www.rcbc.ca/education/holiday-info/tree-debate
http://www.telegraph.co.uk/gardening/how-to-grow/what-is-the-best-real-christmas-tree/
https://www.zmescience.com/other/feature-post/choose-perfect-christmas-tree/
http://www.guinnessworldrecords.com/world-records/77271-tallest-christmas-tree
http://www.history.com/topics/christmas/history-of-christmas-trees
https://www.visitestonia.com/en/why-estonia/the-tale-of-tallinns-most-famous-christmas-tree
https://en.wikipedia.org/wiki/Christmas_tree#Natural_trees
http://www.pickyourownchristmastree.org/treevarieties.php
http://www.christmascarnivals.com/christmas-history/history-upside-down-christmas-tree.html
https://en.wikipedia.org/wiki/Legend_of_the_Christmas_Spider