Trend mit Sitzfleisch: Logo-Shirts

Ein bisschen nostalgisch, ein bisschen ironisch: Logo-Shirts sind gekommen, um zu bleiben. Hier sechs Marken, mit denen du dich an den Trend herantasten kannst.

Für Durstige: Coca Cola

Der nostalgische Coca-Cola-Schriftzug trifft (nicht nur) bei Retro-Fans voll ins Schwarze. Süß dazu: Ein Rock in A-Linie und sportliche „Boxer Braids“.

Für Jeans-Fans: Levi’s

Das rot-blau-weiße Levi’s-Shirt ist dir bestimmt schon untergekommen – vielleicht trägst du es sogar selbst? Mit Jeans und Bomberjacke wird ein lässiger Look draus.

Für Sportliche: Nike

„Just do it“, dazu das dynamisch geschwungene „Swoosh“-Logo – Nike hat sich ganz dem Sport verschrieben. Leggings und Sport-Bustier passen (nicht nur) deshalb super dazu.

Für Retro-Fans: Adidas Originals

In seiner Originals-Reihe greift Adidas klassische Entwürfe aus den 1940er bis 1980er Jahren wieder auf. Mit Plisseerock und Adidas Superstars in Kombination zum Marken-Shirt vervollständigst du dein Outfit.

Für Ex-Raver: Fila

In den 90er Jahren durfte die Marke auf keiner Tanzfläche fehlen. Dem überdimensionierten Logo setzt du am besten pure Lässigkeit entgegen. Dazu cool kombiniert: Beanie und Jogginghose.

Für Skihasen: Ellesse

Das Logo vereint einen Tennisball mit den Spitzen zweier Skier – die beiden Sportarten, mit denen die Italiener 1959 an den Start gingen. Jetzt noch fix in die Karottenhosen geschlüpft und einen Blazer übergezogen. Fertig!

Für Grunge-Nostalgiker: Calvin Klein

Brooke Shields, Kate Moss, Mark Wahlberg: Als CK-Fan befindest du dich in illustrer Gesellschaft. Shorts und Chucks sind entspannte Kombipartner zum Logo-Shirt.

Nach oben