Camping-Tricks

Der Camping-Guide für Anfänger

Der Sommer hat endlich angefangen und wie in jedem Jahr beginnt damit auch die Urlaubssaison. Besonders Stadtbewohner sehnen sich oftmals danach, mal wieder Nächte in der Natur zu verbringen, und der Sommer bietet die perfekte Gelegenheit, um zelten zu gehen. LadenZeile hat die besten Tricks und Hacks für Ihren nächsten Outdoor-Trip zusammengestellt.

Kleidung packen

Jeder Reiseliebhaber hat seine eigene Strategie beim Packen. Vom Rollen der Klamotten, um Platz zu sparen, über Packtaschen bis hin zum sparsamen Packen: Es gibt einige Tricks, damit man seine Kleidung besser unterbekommt. Die Wechselschuhe mit gerollten Socken oder anderen kleinen Dingen zu füllen ist eine Methode, um Platz zu sparen, ebenso wie die Kleidung zu falten, übereinanderzulegen und dann zu einer zylindrischen Form zusammenzurollen. Vielreisende können auch Kompressionssäcke kaufen.

So sparen Sie Platz beim Packen Ihrer Kleidung

Kleidung packen

Eine platzsparende Verpackung herstellen

Rohkost verpacken

Tricks, um Rohkost zu verpacken

Sparen Sie sich die sperrigen Originalverpackungen und stellen Sie Ihre eigene, platzsparende Verpackung selbst her. Alles, was Sie dazu brauchen, ist der Ausguss einer Plastikflasche, den Verschluss und eine Plastiktüte. Der Vorteil dieser Aufbewahrung ist, dass man Lebensmittel erneut luftdicht verpacken kann, ohne dass sie sich im Rucksack verteilen.

Das Zelt vor Wetter schützen

Besonders wenn Sie im Wald oder neben einem See campen, sollten Sie auf wechselhaftes Wetter vorbereitet sein. Sollte es windig sein, können Sie einen Hügel aus Steinen oder Holz zum Schutz errichten. Wenn Sie außerdem das Zelt mit Schnüren an Bäumen befestigen, können Sie die Leinen auch zum Trocknen von Kleidung nutzen.
Stellen Sie das Zelt nicht in der Nähe von Bächen, Absenkungen oder einsamen beziehungsweise alten Bäume auf, um zu vermeiden, dass Ihr Zelt bei viel Regen entweder davon schwimmt oder im Falle eines Blitzeinschlags von einem Baum erschlagen zu werden.

Tipps, um das Zelt vor Wind und Regen zu schützen

So stellen Sie Ihr Zelt auf

Tipps, um das Zelt vor Sonne und Hitze zu schützen

Sein Zelt vor Sonne und Wärme schützen

Zelten im Sommer

Im Sommer campen kann aufgrund der Witterung manchmal ganz schön anstrengend sein. Sie sollten daher auf jeden Fall Ausschau nach etwas Schatten halten, sonst wird Ihr Zelt ganz schnell zu einer Sauna. Der Eingang des Zeltes sollte der Morgensonne gegenüberliegen, im Osten. Außerdem macht es Sinn, das Zelt in Richtung des Windes aufzustellen, um es besser zu lüften. Falls es immer noch zu heiß sein sollte, bewässern Sie Ihr Zelt von außen. Durch die Verdunstung kommt es zu einer thermischen Reaktion, die frische Luft freilässt.

Lagerfeuer machen

Ein Lagerfeuer zu machen ist eigentlich recht einfach: Graben Sie ein kleines Loch und platzieren Sie Steine am äußeren Rand. Somit ist die Feuerstelle gesichert. Formen Sie danach ein Tipi aus feuchten Ästen. Jetzt können Sie es anzünden: Benutzen Sie in Alkohol getränkte Korken oder Chips, um das Feuer zu entfachen. Das geht schnell und ist richtig einfach!

Machen Sie zuerst Feuer...

Feuer machen

...und kochen dann Ihr Essen

Kochen

Auf dem Feuer kochen

Nach einem Tag in der Natur wird man schnell hungrig. Wer sich etwas kochen möchte, kann das Feuer benutzen und Eier, Kartoffeln (oder andere Dinge) auf einer Alufolie zubereiten. Sie sollten vorher nicht vergessen, das Essen mit Butter oder Öl zu beträufeln, damit es nicht verbrennt. Wenn Sie mehr Equipment dabei haben und Pancakes machen wollen, macht es Sinn den Teig bereits zu Hause vorzubereiten und in einer Ketchupflasche aufzubewahren. So sparen Sie Zeit und Platz.

DIY Insektenschutz

Auch wenn viele sie nicht mögen: Insekten sind Teil der Natur und werden Ihnen beim Zelten wiederholt begegnen. Mit diesen Tipps können Sie ihre Präsenz jedoch auf ein Minimum reduzieren:
- Stechmücken mögen weder Salbei noch Zitronengras. Man kann sie leicht vertreiben, indem man ein Stängel davon ins Feuer gibt. Sollte man beides nicht zur Hand haben, vertreibt sie auch der Geruch von Nelken in einer Zitrone, Grapefruit oder Orange.
- Ameisen lassen sich durch Zitronen vertreiben. Verteilen Sie einfach etwas Zitronensaft auf dem Boden.
- Gegen Zecken können Sie eine Mischung aus Wasser, Essig und Öl vorbereiten und sich damit einsprühen.
- Wespen flüchten, wenn sie den Rauch von Kaffeesatz oder von zerdrückter Nelke riechen.

Schutz gegen Insekten

Schutz gegen Insekten

Hier geht es zur ganzen Infografik